Pages

7/26/2012

In Åndalsnes





3 Wochen waren wir in den Sommerferien in Norwegen unterwegs. Zuerst haben wir die Rondane besucht und eine Woche auf einem Campingplatz eine einfache aber kleine und feine Hütte gemietet. Von dort aus haben wir kleinere Tagestouren in der Rondane gemacht u.a. nach Smuksjøseter und zur Peer Gynt Hytte, die aber leider noch geschlossen war, sodass wir die angeblich weltbesten Waffeln dort nicht essen konnten.
Nach der ersten Woche haben wir eine mehrtägige Hüttentour in der Rondane gemacht, wo wir viele nette Menschen kennengelernt haben. Als das Wetter aber immer schlechter wurde, sind wir nach ein paar Tagen wieder zu unserem Auto zurückgewandert und hatten erstmal genug von der Rondane und dem ganzen Regen. Wir wollten erst den Urlaub abbrechen, sind dann aber weiter bis Dombås gefahren und haben auf verschiedenenen Campingplätzen gezeltet und uns das Dovrefjell angeschaut. An einem Tag wollten wir eine Moschusochsen-Safari machen, aber das Wetter war so schlecht (es regnete wie aus Eimern), sodass wir ganz kurzfristig beschlossen, eine Fahrt mit der Raumabanen nach Åndalsnes zu machen. Wir hatten Glück, dass es ein Samstag war, denn da reisen Kinder in Begleitung von Erwachsenen in Norwegen gratis. Die Zugfahrt soll eines der schönsten Zugstrecken in Norwegen sein und dauert ca. 1 1/2 Stunden. Wir haben auf der Fahrt einige schöne Seiten Norwegens gesehen, u.a. die Kyllingbrücke, Trollveggen, sehr hohe Berge und viele Wasserfälle.
Åndalsnes ist ein kleines Städtchen an der Westküste Norwegens und liegt wunderschön an einem Fjord, wo an manchen Tagen auch grosse Schiffe halt machen. Ein paar Stunden hatten wir dort in dem Städtchen für eine kleine Sightseeingtour, bevor es dann nachmittags wieder zurück mit der Raumabahn nach Dombås ging. Das Örtchen ist wirklich sehr klein und wenig fotogen...die Häuser sind recht neu, weil das Städtchen im 2. Weltkrieg wohl fast vollständig ausgebombt wurde. Am Hafen jedoch habe ich diese witzige Bootshäuserreihe entdeckt und das musste ich natürlich schon fotografieren.
Es ist übrigens das erste Foto aus dem Urlaub, welches ich mit dem neuen August-Kit der Scrapbook Werkstatt verscrappt habe. Auf den Sneaks konntet ihr ja schon einige Details sehen. Ich finde, die Papiere und Embellishments passen super zu dem Foto und dem Thema. Am Samstag zeige ich euch dann ein weiteres Urlaubslayout und erzähle euch, was wir sonst noch in der Dovrefjell gemacht haben.

2 comments:

bikun24 said...

Ohhhh das hört sich so schön an, ich habe sehr viele Freunde die sich demnächst in die skandinavischen Länder in den Urlaub aufmachen. Nächstes Jahr bin ich auch dabei. Dein Layout ist ein Träumchen, die Embellies wirklich Zucker. Liebe Grüße Birgit

frau kreativberg said...

Das sieht soooo schön aus, so harmonisch alles zusammen. Hach, Urlaub da oben irgendwo, das wär schon was ;)
Alles Liebe. maria