Pages

10/31/2010

Schön gruselig!

Mit diesem Bild unseres Jack O`Lantern verabschiede ich mich heute. Ich wünsche allen eine Gute Nacht!

Halloween Mini-Album












Das vorletzte Post zu Halloween. Dieses Mini-Album habe ich schon vor längerer Zeit gescrappt, die Fotos sind von 2009, da hatten wir hier ne große Party, die bis spät in die Nacht ging. Damals waren meine zwei Kids noch en wenig jünger, aber sie hatten die gleichen Kostüme wie heute an. Bin echt gespannt, ob sie da nächstes Jahr noch reinpassen.

Noch ein Halloween-LO!

Noch ein paar Posts, dann ist Schluss mit lustig. Bis Mitternacht gibts hier noch ein paar schöne Dinge zum Thema Halloween und dann verabschiede ich mich in eine längere Pause, denn ab morgen gehöre ich endlich wieder zur arbeitenden Bevölkerung. Ich werde ganz in meiner Nähe als Barnehageassistent (Kindergartenassistentin) anfangen und ich bin schon ganz gespannt, wie das sein wird. Das LO habe ich gesternabend gescrappt. Es ist ein Lift von einem LO von Shimelle.

Halloweenkarten

Im Vorfeld zum Halloweenfest habe ich ein paar Karten gebastelt. In den Staaten verschickt man zu Halloween schön-schaurige Karten, dieser Brauch ist schon sehr alt und eine selbstgemachte Karte ist natürlich einer gekauften Karte vorzuziehen. Die Motive habe ich heiß embosst, das macht Spaß und sollte ich in Zukunft echt öfters machen.

Knask eller knep!


Trick or Treat! Auf Norwegisch heisst der Spruch übrigens: Knask eller Knep!
So sahen meine beiden Rabauken heute aus. Vorhin sind sie mit dem Papa losgezogen und haben sich ganz viel Süßigkeiten bei den Nachbarn "erbettelt". Ich habe auch ganz vielen Kindern in der Zeit die Türe geöffnet, jetzt dürfen aber keine Kids mehr kommen...die Tüte mit den Süßigkeiten ist leer!

Red Velvet Cupcakes mit Vanilla Buttercreamfrosting

Heute haben wir ein paar Bekannte und Freunde zum Halloween-Kaffeetrinken eingeladen. Es gab Kürbisquiche, Kürbissuppe und Red Velvet Cupcakes. So yummy!

  • 2 1/2 Tassen Mehl
  • 1 1/2 Tassen Zucker
  • 1 TL Backpulver
  • 1 TL Salz
  • 1 TL Kakaopulver
  • 1 1/2 Tasse neutrales Öl
  • 1 Tasse Buttermilch/Joghurt
  • 2 große Eier
  • 2 EL rote Speisefarbe
  • 1 TL Essig
  • 1 TL Vanillearoma
Ofen auf 180 Grad Celcius vorheizen (Umluft ohne Vorheizen 160 Grad Celcius). 2 Muffinbleche mit Papierförmchen auslegen. In einer mittleren Schüssel Mehl, Zucker, Backpulver, Salz und Kakaopulver mischen. In einer großen Schüssel  Öl, Buttermilch/Joghurt, Eier, rote Speisefarbe, Essig und Vanillaaroma mit einem Handmixer mischen. Die trockenen Zutaten zu den feuchten Zutaten geben und gut mischen. Die Papierförmchen zu 2/3 mit dem Teig füllen. Die Cupcakes ca. 20-22 Minuten backen.


Normalerweise werden die roten Cupcakes mit einem Frosting aus weißer Schokolade und Frischkäse verziert, aber weiße Schoki ist ein rares und v.a. nicht sehr günstiges Produkt in Norwegen, deshalb habe ich die Cupcakes heute mit Vanilla Buttercremafrosting gemacht und wie das hergestellt wird, könnt ihr hier gerne nachlesen. Viel Spaß beim Nachbacken! Die Cupcakes waren übrigens sehr lecker.

10/30/2010

Morgen ist Halloween!

Zur Einstimmung habe ich vorhin ein LO gescrappt. Ich weiß, dass einige Halloween gar nicht mögen, aber es soll auch Menschen geben, die dieses alte irische Fest durchaus zu schätzen wissen. Ursprünglich hieß das Fest All Hallows’ Even (Allerheiligenabend), ein Fest am Vorabend von Allerheiligen in der Nacht vom 31. Oktober zum 1. November. Der Brauch wurde dann von irischen Einwanderern ab 1830 in die Staaten gebracht, wo es neben Weihnachten und dem Thanksgiving-Fest zu einen der wichtigsten Feiern in den Staaten wurde. Das Fest ist also gar nicht so unreligiös wie manche immer meinen, denn Halloween wurde ursprünglich in den katholisch gebliebenen Gebieten der britischen Inseln gefeiert, v.a. aber in Irland.
Die Kürbisse haben eine besondere Bedeutung an Halloween. Bei Wikipedia steht folgendes zu diesem Brauch:
"Dort lebte der Sage nach der Bösewicht Jack Oldfield. Dieser fing durch eine List den Teufel ein und wollte ihn nur freilassen, wenn er Jack O fortan nicht mehr in die Quere kommen würde. Nach Jacks Tod kam er aufgrund seiner Taten nicht in den Himmel, aber auch in die Hölle durfte Jack natürlich nicht, da er ja den Teufel betrogen hatte. Doch der Teufel erbarmte sich und schenkte ihm eine Rübe und eine glühende Kohle, damit Jack damit durch das Dunkel wandern könne. Der Ursprung des beleuchteten Kürbisses war demnach eigentlich eine beleuchtete Rübe, doch da in den USA Kürbisse in großen Mengen zur Verfügung standen, höhlte man stattdessen einen Kürbis aus. Dieser Kürbis war seither als Jack O´Lantern bekannt. Um böse Geister abzuschrecken, schnitt man Fratzen in Kürbisse, die vor dem Haus den Hof beleuchteten."
Mehr zum Thema Halloween gibt es morgen, da zeige ich euch noch ein paar schöne Dinge, die ich in den letzten Wochen hergestellt habe und auch das Rezept für Red Velvet Cupcakes verrate ich dann. Happy Halloween!

10/10/2010

Oslo by Night

Am 40. Geburtstag meines Mannes waren wir ohne Kinder abends mit ein paar Freunden und Kollegen in Oslo Pizza essen. Das war ein toller Abend. Dieses LO widme ich meinem lieben Ehemann. Ihm gefällt das LO sogar, obwohl er doch von meinem Hobby eigentlich wenig begeistert ist. Sind auch genau seine Farben...schön dunkel. Daumen hoch!

Pusten

Diese Fotos von Leon mussten einfach verscrappt werden. Zum Glück hatte ich da noch das passende Papier von Hambly. Mein Mojo ist definitiv wieder da. Nur schade, dass ich gleich ins Fitness-Studio darf (ich muss da jede Woche zweimal hin, sonst bekomme ich keinen Stempel und am Ende der 3 Monate keine Überraschung vom Studio, motivasjonskart heisst das Ganze). Die Kids gehen in der Zeit in die Kinderbetreuung, da mein Mann ins Schwimmbad gegangen ist. Ich denke, er schwimmt da nicht, sondern geht eher in die Sauna. Aber DAS kann ich nachher auch machen, so ein Fitness-Studio ist eigentlich doch was Tolles.

10/09/2010

In Love with Cupcakes


Ok, eine Weile habe ich hier keine Cupcakes mehr gezeigt, aber diese kleinen leckeren verführerischen Törtchen gehören für mich zum Scrappen einfach dazu. Das LO ist nach einem Sketch aus dem SBT-Forum entstanden. Der Sketch war nicht ganz einfach. Es war wirklich eine Herausforderung und irgendwie passt alles hervorragend zusammen, die Embellies, das Papier und das Foto. Reiner Zufall! Ist fast alles aus verschiedenen Serien. So scrappe ich am liebsten.

10/08/2010

Stadtansichten



Das Mojo war kurz da und da habe ich natürlich gleich mal eine Seite gescrappt. Ich hatte noch ein paar Fotos von Wien übrig und mit der richtigen Idee und dem passenden Material habe ich daraus eine wundervolle Erinnerung an einen Trip nach Wien geschaffen. Achja, am liebsten würde ich morgen in den Flieger einsteigen und verreisen. Mich packt gerade das Fernweh. Meine lieben Elter dürfen das gerade so richtig schön geniessen, die sind nämlich auf einem Kreuzfahrtschiff unterwegs und heutenacht waren sie noch in Manila...die Woche davor in Japan. Oh, wie ich diese beiden beneide. Liebe Grüße! Geniesst es!