Pages

9/19/2010

Paris



Irgendwann Ende de 80er Jahre bin ich mit meiner damaligen besten Freundin Petra für mehrere Tage nach Paris gefahren. Einfach so zum Shoppen und Sightseeing. Wir hatten eine Busreise gebucht und da wir damals noch Schülerinnen waren und nicht so viel Geld hatten, haben wir in einem recht günstigen Hotel (Château Rouge, 5 rue Dejean, 75018 Paris ) am Fischmarkt in der Nähe von Montmartre gewohnt mit Petit déjeuner auf dem Zimmer.
Das Foto von der Metrostation am Louvre habe ich mit meiner damaligen Pentax aufgenommen, den Film habe ich selbst entwickelt und das Bild bei meinem Vater in der Dunkelkammer vergrößert. Ja, damals gab es noch keine Digicams, Handys und I-Pads...wir haben uns aber auch so amüsiert. Tagsüber Shoppen und Sightseeing (Louvre, Picasso-Museum, Centre Pompidou) und abends ab ins La Locomotive (Freier Eintritt für Mädels...hehe).
Mein damaliger Freund und seiner bester Freund, der in meine Freundin Petra verliebt war, waren übrigens auch zu dem Zeitpunkt in Paris. Nur davon wussten wir auf der Hinfahrt noch nichts, denn sie hatten uns damit überraschen wollen. Sie waren in einem anderen Bus unterwegs und in einem anderen (besseren) Hotel untergebracht. Tja...erst in Paris standen sie plötzlich vor unserem Zimmer, welche freudige Überraschung! Ok, eigentlich waren wir gar nicht so froh, die 2 zu sehen, wollten wir doch mal in Ruhe schoppen gehen und das geht mit Jungs echt nicht, dennoch haben wir die 3 Tage, die die Jungs da waren natürlich irgendwie schon geniessen können. Ich erinnere mich an wilde Taxifahrten durchs nächtliche Paris, ans Moulin Rouge (wir standen nur davor) und an eine Kellerkneipe, wo eine französische Dame Lieder von Edith Piaf sang.
Die letzen 3 Tage jedoch hatten wir aber ganz für uns, denn die Jungs mussten wieder zurück zur ihrer Dienststelle (sie waren ja zu dem Zeitpunkt als Wehrdienstleistende beim Bund).
Obwohl unser Paris-Trip mehr als 20 Jahre her ist, kann ich mich noch an die ganzen Details erinnern. Ich weiß sogar noch welche Musik wir im Bus auf der Heimfahrt gehört haben: B-52s.

2 comments:

kreativberg said...

Von solchen Erinnerungen kann man doch lange "zehren", nicht? Und Paris ist einfach eine ganz besondere Stadt - ich hab kurz nach der Matura meine Freundin dort besucht, die Aupair-Mädchen für ein Jahr bei einer superreichen Familie war (sie hat aber im Keller ohne Fenster gewohnt...) - tolles LO hast du da aus deinen Erinnerungen gemacht!! Liebe Grüße!

Familie und kreatives Chaos said...

Ach was für ein toller Trip. Klingt suuuper toll.
Erinnerungen die ewig anhalten...
Colles LO hast du daraus gemacht.
GLG Claudia